Das Erich Kästner Haus für Literatur

In der Villa Augustin, in der Kästners Onkel Franz Augustin lebte, war Erich Kästner als Jugendlicher zu Besuch. Der Garten der Villa war sein liebster Aufenthaltsort, besonders die Mauer, von der er das Treiben auf dem Albertplatz beobachtete. In der Villa wohnte, zusammen mit Onkel Franz und Tante Lina, auch seine Cousine Dora. Sie trug den Spitznamen „Pünktchen“. Na, erinnert Sie das an ein bekanntes Kinderbuch des Autors? Auf dem folgenden Weg durch das Erich Kästner Viertel in Dresden-Neustadt werden weitere authentische Orte, die mit der Person Erich Kästner in Verbindung stehen, vorgestellt.

Ein Treffpunkt der Dresdner Literatur- und Kulturszene

Das Erich Kästner Haus für Literatur e.V. hat mit dem Einzug in die Villa Augustin einen ideal gelegenen, durch die Verknüpfung mit dem Schriftsteller Erich Kästner authentischen Standort im Herzen der Dresdner Neustadt gefunden. Nach den anfänglichen Wanderungen des Vereins eröffnete sich im Jahr 1999, verbunden mit der Idee für ein Erich Kästner Museum, die Möglichkeit, das ambitionierte Literaturhaus-Projekt in der Villa Augustin zu realisieren. Seit nunmehr 20 Jahren wird hier nachhaltige Literaturvermittlungsarbeit betrieben. Das ergonomische Literaturhaus mit Museum und Veranstaltungsbetrieb hat sich in dieser Zeit nicht nur zum Anziehungspunkt für Touristen, sondern auch zum Treffpunkt für vielfältige Akteure der Dresdner Literatur- und Kulturszene entwickelt.

Buchauszug für Kinder

Buchauszug für Erwachsene

 

Das Erich Kästner Haus für Literatur
Andrea O’Brien
Antonstraße 1
01097 Dresden
Tel. 0351 8045087
www.kaestnerhaus-literatur.de